Angebot Reitpädagogik für Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren

Von Pferden lernen !

Warum Reitpädagogik?

 

In den reitpädagogischen Einheiten lernen die Kinder den Umgang mit und rundum das Pony im vollen Umfang kennen.

Die Kinder lernen die Ponys ohne Leistungsdruck kennen. Dabei werden in den Einheiten die vielfältigen Lerninhalte erarbeitet, die durch Bewegungsspiele in der Gruppe erlebbar werden. Ganz nebenbei erfahren die Kinder wissenswertes aus der Natur und schulen ihre Motorik, Selbstbewusstsein oder auch die Wahrnehmung.

Spielerische Theorie, ein Pony führen, Ponypflege, Ponysprache und geführtes Reiten sind zum Beispiel Themen mit denen wir uns beschäftigen.

Wichtig ist mir, dass die Kinder angstfrei und selbstsicher mit dem Pony und den anderen Kindern agieren. 


Die Gruppen bestehen aus max. 6 Kindern, 1 Pony und 1 Reitpädagogin (zusätzliche Helfer möglich). 

 

Somit werden die Kinder optimal auf ihrem weiteren Weg in einer Pony- oder Reitschule vorbereitet.

PonyKids für Kinder im Kindergartenalter ( 3 - 5/6 jahre)

Die PonyKids werden behutsam und kindgerecht an die Ponys herangeführt. In wöchentlichen Gruppeneinheiten lernen die Kinder durch Spiele den Umgang und Verhaltensregeln mit Ponys und unseren Hoftieren kennen. 

Sie erfahren durch eigenständiges Handeln beispielsweise

  • die Ponypflege
  • die Fütterung ( die Kinder bereiten das Ponyessen zu)
  • Ponysprache ( wie sprechen Ponys untereinander und können die Kinder es auch)
  • Lebensbedingungen der Ponys

Im Rahmen der kleinen Gruppenaktivität werden erste Sitzübungen auf dem Ponyrücken spielerisch angeleitet.

Viele Spiele und Lieder mit und über das Pony, Spaß und Abenteuer sind ein Bestandteil der jeweiligen Gruppenstunden.

Für Jungs und Mädchen ist somit für jeden etwas dabei.

 

Die Einheiten erfolgen in kleinen Gruppengrößen.

PonyKids Maxi für Kinder im Grundschulalter ( 6 - 9/10 Jahre)

 

Auch die PonyKids Maxis erleben ein freundschaftliches Verhältnis mit dem Pferd in der Naur.

 

Es werden die ersten Kontakte zum Pony aufgebaut und die Kinder lernen spielerisch den Partner Pferd kennen. Ein verantwortungsvolles Miteinander und eine liebevolle Begleitung sind der Beginn für eine respektvolle Beziehung zwischen Kind und Pony. 

 

In dieser pferdegestützten, pädagogischen Art des Reitens werden die Geschicklichkeit, das Gleichgewicht, die Sinne, die "Auge-Hand-Koordination" und noch vieles mehr spielerisch gefördert. Dabei werden die Kinder behutsam an die selbstständige Ponypflege angeleitet und lernen die Ponysprache, wie halfter ich ein Pony auf und binde es an.

Erste Sitzübungen, Führübungen zum Beispiel durch einen Parcours oder auch Bodenarbeit tragen dazu bei, dass die Kinder gut vorbereitet in die Pferdewelt starten können.

In den Einehiten werden auch immer Schwerpunkte  zur Verbesserung des sozialen Verhaltens, zum ganzheitlichen Lernen durch Bewegung oder zur Verbesserung des Gruppenverhaltens gelegt.

 

Eine Einheit kann beispielsweise wie folgt ablaufen:

  • Begrüßung, Pony holen, putzen, "satteln"
  • Spiele und Übungen mit und auf dem Pferd mit unterschiedlichen Schwerpunkten
  • Pony zurück bringen, "absatteln", versorgen und Verabschiedung

Die Einheiten erfolgen in kleinen Gruppengrößen.

 

 

Fotos Kathrin Bünker und pixabay