Das bin ich

 

Ich heiße Kathrin Bünker, werde von den Ponykindern und Freunden auch Kathi genannt.

Ich wohne mit meinem Mann und unseren 4 Kindern auf einem landwirtschaftlich geführten Hof in Münster-Amelsbüren. Mit dabei leben hier unsere Ponys, Katzen, Hunde und Hühner.

 

In die "normale" Pferdewelt tauchte ich schon in jungen Jahren ein, absolvierte Abzeichen und nahm an Turnieren teil. Doch schon schnell entschied ich:

Das mache ich einmal anders!

 

Durch meine eigenen Kinder konnte ich gut beobachten, was die Ponys in ihnen auslösen und bei ihnen bewirken. Meinen Traum mit Kindern und Tieren zu arbeiten nahm ersichtliche Konturen an und ich absolvierte eine Ausbildung zur Reittherapeutin. Wenig später folgte die Weiterbildung zur Reitpädagogin.  Im Laufe der Zeit habe ich mich auf Kinder im Alter von 3 Jahren bis ins Teenageralter spezialisiert, wobei ein Hauptschwerpunkt in der Entwicklungsbegleitung von Kindergartenkindern sowie Vorschulkindern und der Unterstützung von Grundschulkindern in der Schuleingangsphase liegt.

 

Durch einen glücklichen Zufall lernte ich dann die Arbeit mit Pferden nach akademischen Grundsätzen kennen. Daraus entwickelte ich mein Konzept, wie Kinder an die wunderbaren Tiere herangeführt werden können. Denn jedes Kind möchte die Ponys zum Freund haben. Somit waren die Gruppeneinheiten PonyKids und PonyKids Maxi geboren, ein wunderbarer Mix aus Reitpädagogik, Reittherapie und der freundschaftlichen Arbeit nach akademischen Grundsätzen.

 

Seit 2017 bin ich nun in Amelsbüren, einem Ortsteil von Münster, als Reittherapeutin und Reitpädagogin tätig. 

Stetige Weiterbildungen erweitern mein Angebot und ich freue mich jeden Tag aufs neue Menschen mit Hilfe der Ponys ein Lächeln in die Augen zu zaubern. 


Milly

 

Milly ist eine Tinkermix-Dame aus dem Jahrgang 2007.

Sie die "Chefin" in ihrer kleinen Herde bestehend aus zwei Shettyjungs (Merlin und Yakari) und einer deutschen Reitponystute (Mona) bei uns auf dem Hof.

Mit ihrer Größe von 1,43m trägt sie sicher ihre Kinder durch die Einheiten. Ihre unschwer zu erkennende Körperfülle macht sie zu einer hervorstechenden Erscheinung.

 

Milly ist aus den Einheiten nicht mehr wegzudenken, sie macht jeden Spaß mit. Ob über eine Plane laufen, mit Tüten zugedeckt werden, Ballspiele und noch so viel mehr lässt sie nicht aus der Ruhe bringen.

Schnelles Laufen ist nicht so ihr Ding, daher mag sie es auch sehr gerne wenn in Einheiten mal Fantasie- und Entspannungsreisen gemacht werden. Am allerliebsten freut sie sich aber über ausgiebige Streicheleinheiten und wenn dann noch eine Möhre oder ein Apfel für sie da ist, ist alles perfekt.

Fotos Kathrin Bünker